Montag, 26. August 2019

Und ich weine noch immer - Tears of Tess


Titel: Tears of Tess - Band 3

Autor:  Pepper Winters

Verlag: Festa Verlag

Geeignet für: DarkRomance Liebhaber, Q Lover

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  480

Preis:  14,99 Euro (Softcover)

Bewertung: 4 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!

Achtung! Es handelt sich um Band 3 der Reihe, daher kann es zu Spoilern kommen!

Inhalt: 

Nach ihrer dramatischen Entführung gab Q alles, um Tess ins Leben zurückzuholen. Aber die blutigen Ereignisse überschatten weiter ihre Zukunft. Tess gibt sich stark, während Albträume und Schuldgefühle sie immer mehr zerfressen. 
Doch Q spürt die Wahrheit. Sie kann ihm nicht länger geben, wonach er sich so verzweifelt sehnt: die Lust am Schmerz. 
Um ihre Beziehung zu retten, fasst er einen riskanten Plan, der sie beide direkt in die Dunkelheit führt – zu seinem Monster, das schon so lange darauf wartet, endlich die Kontrolle zu übernehmen …

Cover: 

Das Cover passt toll zu den anderen und gibt die Stimmung des Buches gut wieder. Allerdings finde ich etwas mehr lila hätte sich schöner eingefügt. Das ist jedoch meckern auf hohen Niveau. 

Meine Meinung:

Tja, was soll ich sagen?
Ich liebe Tess. Ich liebe Q. Ich liebe diese verdammte Reihe. 
Obwohl in diesem Band streng genommen gar nicht sooo viel passiert, war ich von der ersten Seite an wieder gefangen. 
Pepper Winters schafft es, mich völlig in die Story einzusaugen und erst wieder rauszulassen wenn keine Seite mehr übrig ist. Es war abgründig, emotional und sexy. Also alles, was ich mir gewünscht habe. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch: In dem Beziehungsdrama kam das Ende dann doch zu plötzlich. Natürlich ist es richtig, dass die alten Wunden erst einmal heilen müssen. Trotzdem wirkte das Ende etwas eingeschoben, als wäre der Autorin nach 400 Seiten Liebe und Sex eingefallen, dass da ja noch etwas fehlt. Das war etwas Schade, hat aber den Lesegenuss keinen Abbruch getan. 
Erstaunlich, oder?
Sowas schafft auch nur Pepper Winters. 
Also auch hier wieder: Klare Empfehlung und noch immer eine meiner liebsten Reihen aus dem Genre!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen