Dienstag, 30. Juni 2020

Rezi: Sabrina - Tochter des Chaos



Titel:  Tochter des Chaos

Autor: Sarah Rees Brennan

Verlag: Heyne Verlag

Geeignet für: Fans der Netflix Serie

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten: 400

Preis:  12,00 Euro (Taschenbuch)

Bewertung:  4 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde uns vom Verlag zur Verfügung gestellt! Lieben Dank dafür!

Inhalt:

Eine bisher unveröffentlichte Geschichte aus Sabrinas Leben, die zwischen den Staffeln 1 und 2 der erfolgreichen Netflix-Serie spielt.

Sabrina Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens gefällt: Sie lässt ihre Freunde an der Baxter High zurück. Jetzt muss sie sich unter den jungen Hexen und Hexern an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurechtfinden. Ihre Macht wächst täglich, aber der Preis dafür ist hoch ... Kann Sabrina ihren neuen Klassenkameraden trauen? Vor allem dem charmanten Nick Scratch und seinen Gefühlen ihr gegenüber?

Cover: 

Ich liebe die Cover dieser Reihe. Sie passen optisch super zur Serie und den Comics, bieten aber dennoch etwas eignes.

Meine Meinung: 

#chillingadventuresofsabrina spaltet die Fans ja ziemlich. Zum einen hat es wenig mit #sabrinatotalverhext zu tun und zum anderen wird oft kritisiert, wie die satanische Magie hier dargestellt wird. Ich oute mich jedoch als kleiner Fan. Obwohl ich mit #sabrinaspellman selbst nicht viel anfangen kann, sind ihr sämtliche andere Charaktere sehr ans Herz gewachsen. Besonders ihre Tanten 🤩 Dennoch kann ich die Serie eher für Leute empfehlen, die auch #riverdale lieben. Es ist schon Teenie Trash, da braucht man sich nichts vormachen! 

Die Bücher zur Serie #hexenzeit und #tochterdeschaos sind für Fans der Serie auf jeden Fall eine Bereicherung. Der @heyne.verlag hat sich auf beim Layout viel Mühe geben und Jünger der #spellman Familie werden kleine Insider Informationen zwischen den Seiten finden. 😏 

Der zweite Band hat mir wieder gut gefallen, war aber in meinen Augen nicht ganz so stark wie der erste. Dennoch insgesamt eine Empfehlung für Fans der Serie.

Montag, 29. Juni 2020

Into the Fire - Rezension

Titel: 
 Into the Fire

Autor: J.R. Ward

Verlag: LYX Verlag

Geeignet für: NA Leser, Romance Fans

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten: 400

Preis:  15,00 Euro (Taschenbuch)

Bewertung:  4 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde uns vom Verlag zur Verfügung gestellt! Lieben Dank dafür!

Inhalt:

Das Feuer verzeiht keine Fehler ... 
Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit - und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf ...

Cover: 

Es ist LYX. Ich liebe es. 

Meine Meinung: 

Auf kaum ein anderes Buch habe ich mich so gefreut. Darum war mein Anspruch auch entsprechend hoch. J.R. Ward muss man mögen - tut man es nicht, hasst man sie. Ihre Erzählstimme ist nicht für jeden etwas. Ich aber liebe es sehr. 
Drama. Drama. Drama - und noch viel mehr Drama. 
Genau das kann diese Autorin am besten. 
Gleich zum Beginn dieser Geschichte gehts los und das Drama Endet auch auf den letzten Seiten nicht. 
Durchgehend spannend, definitiv etwas viel auf einmal und absolut süchtig machend. 
Mein negativer Abzug geht an die Sexszenen, die waren zwar extrem hot, aber ihnen fehlte etwas: Ein Kondom.
Darum muss ich hier etwas abziehen, weil sich niemand etwas übergezogen hat. Schade. 
Ansonsten eine klare Empfehlung für alle Fans der Autorin.

Freitag, 5. Juni 2020

Werbung/Blogtour : Sieben - Spiel ohne Regeln

Werbung/Blogtour

Opfer und Täter gehören zusammen. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Doch so klar, wie diese Rollenverteilung wirkt, ist es in der Realität nicht.

Das Opfer hat unser Mitgefühl. Der Täter unsere Verachtung - und genau hier liegt unser erster Denkfehler. Denn viele Menschen, die schreckliches tun, haben selbst schreckliches erlebt.

Denn genau das passier bei #siebenspielohneregeln 😱 

Das Opfer wird zum Täter. Nicht nur aus psychologischer Sicht unheimlich spannend, sondern auch literarische toll umgesetzt.

Mit wem fühlen wir als Leser mehr mit? Gibt es in diesem Spiel überhaupt Gewinner?

Wenn ihr all diese Antworten finden wollt, schaut euch #sieben genauer an. Denn wenn das Opfer zum Täter wird, kennt es keine Gnade ... 

Für Fans von #prettylittleliars und #gettingawaywithmurder eine Empfehlung !
Habt ihr das Buch schon gelesen?

Hier nochmal der Kappentext: 

Nach jahrelangem, heftigem Mobbing an der Schule hofft Link, dass sie alle tot sind. Dass sie umgekommen sind bei dem Flugzeugabsturz, den er wie durch ein Wunder überlebt hat. Aber sein Hochgefühl währt nur kurz. Denn Links Mitschüler sind alle noch da - sie sind mit ihm auf einer tropischen Insel gestrandet und mehr als bereit, ihn weiter zu erniedrigen.

Ziemlich schnell jedoch ist klar: Hier in der Wildnis steht die Schulhierarchie auf dem Kopf. Das Recht des körperlich Stärkeren ist außer Kraft gesetzt und einzig Link als Nerd verfügt über das Wissen zum Überleben.
***
Sie haben dich gedemütigt, bis du am Boden lagst. Was würdest du tun, wenn endlich DU am Drücker wärst? Wie schlimm wäre deine Rache?

Jetzt machst DU die Regeln. Jetzt wird das Opfer zum Täter.

Provokant und schillernd böse: Dieser Thriller der Extraklasse ist bis zur letzten Seite ein packender Kampf ums Überleben! Für alle Thriller- und Krimi-Leser ab 14.

Wenn du neugierig geworden bist, hast du die Chance noch mehr über das Buch zu erfahren. Schau dir gern die anderen Beiträge zur Tour an.